Aktuelles

Geschmückte Weihnachtsbäume geehrt

Geschmückte Weihnachtsbäume geehrt
der Weihnachtsmann mit Kindern und Lehrerinnen der beteiligten Schulen

 

Seit mehr als 20 Jahre lang organisiert das Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl e.V. den Weihnachtsmarkt rund um den historischen Lokschuppen Hochdahl. Beim erfolgreichen Weihnachtsmarkt am 1. und 2. Adventswochenende wurden, wie es schon seit einige Zeit Tradition ist, vier Weihnachtsbäume durch Schulen liebevoll geschmückt. Die Offene Ganztagsschule Sandheide schmückte den Baum mit türkisen Zapfenfiguren, bei der Grundschule Willbeck standen Engel im Mittelpunkt und die OGS Sechseckschule hatte den Baum mit Filzschmuck dekoriert. Die GGS Sechseckschule setzte das Thema Recyclingschmuck um. Alle vier Schulen wurden durch den Weihnachtsmann bei seinem Besuch am Lokschuppen geehrt. Das Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl e.V. hat für jede der beteiligten Schulen einen Betrag von 100 Euro zur Verfügung gestellt. Damit möchten wir das große Engagement von Schulen vor Ort unterstützen.

 

 

 

4. und 5. Dezember Weihnachtsmarkt rund um den Lokschuppen

4. und 5. Dezember Weihnachtsmarkt rund um den Lokschuppen

Am 2. Adventswochenende öffnet der beliebte Weihnachtsmarkt rund um den Lokschuppen in Hochdahl.

Wer noch passende Weihnachtsgeschenke sucht, wird auf dem vorweihnachtlichen Markt im historischen Lokschuppen oder auch im Bahnladen fündig.

Und für die Kinder kommt am Sonntag, den 5. Dezember um 15 Uhr der Weihnachtsmann auf den historischen Bahnsteig.

 

 

4. und 5. Dezember Weihnachtsmarkt rund um den LokschuppenEs gibt allerlei Leckereien zum Genießen. Glühwein, die Lokschuppen-Bratwurst, Suppen, Kaffee und Kuchen im Zugcafe und Grünkohl mit Mettwurst vom Löschzug Millrath.

Der Weihnachtsmarkt hat geöffnet:

Samstags (4.12.) von 14 bis 20 Uhr

Sonntags (5.12.) von 12 bis 19 Uhr

Das Außengelände ist samstags bis 21 Uhr geöffnet.

 

4. und 5. Dezember Weihnachtsmarkt rund um den Lokschuppen

 

Die Veranstaltung wird unter strenger Einhaltung der 2G-Regeln mit Einlasskontrolle durchgeführt. Wir bitten beim Besuch des Weihnachtsmarkts um Vorlage des Impfnachweises bzw. der Genesenenbescheinigung und des Personalausweises.

Maßgeblich für die Durchführung sind darüber hinaus die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Vorgaben. Wir würden uns freuen, wenn Sie mithelfen, dies alles einzuhalten.

 

 

 

Weihnachtsmarkt rund um den Lokschuppen Hochdahl

Weihnachtsmarkt rund um den Lokschuppen HochdahlAm 1. und 2. Adventswochenende erwarten Sie im winterlich-gemütlichen Ambiente rund um den historischen Lokschuppen Hochdahl viele Überraschungen. Schon mehr als 20 Jahre lang organisiert das Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl e.V. den Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr im Rahmen der 2G-Regeln stattfindet.

Wer Kunsthandwerk liebt und individuelle Geschenke sucht, wird auf dem vorweihnachtlichen Markt im historischen Lokschuppen fündig. Das Angebot umfasst Weihnachtsdekorationen, Keramiken, Bilder, Schmuck, Handgestricktes und -genähtes, Papierarbeiten, Liköre und Gelees, um nur einiges zu nennen. Auch für die Kinder ist etwas dabei. Sie können unter Anleitung Glasfusing ausprobieren.

Rund um den Lokschuppen und auf dem historischen Bahnsteig finden die Besucherinnen und Besucher allerlei Leckereien zum Genießen. Für Kaffee und Kuchen ist unser Zugcafe im ehemaligen Schnellzugwagen zu empfehlen. Der Löschzug Millrath bietet Grünkohl mit Mettwurst an. Livemusik ist am 27. November abends mit der Band „Shake the dog“ angesagt.

Wie schon einige Zeit Tradition gibt es auch dieses Jahr mehrere Schulen, die unsere Weihnachtsbäume schmücken. Die geschmückten Bäume sind auf dem historischen Bahnsteig zu bewundern.

Für passende Weihnachtsgeschenke rund um das Thema Eisenbahn bietet unser Bahnladen viele Anregungen.

Der Weihnachtsmarkt hat geöffnet:

Samstags (27.11. und 4.12.) von 14 bis 20 Uhr

Sonntags (28.11. und 5.12.) von 12 bis 19 Uhr

Das Außengelände ist samstags bis 21 Uhr geöffnet.

Die Veranstaltung wird unter strenger Einhaltung der 2G-Regeln mit Einlasskontrolle durchgeführt. Wir bitten beim Besuch des Weihnachtsmarkts um Vorlage des Impfnachweises bzw. der Genesenenbescheinigung und des Personalausweises. Maßgeblich für die Durchführung sind darüber hinaus die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Vorgaben. Wir würden uns freuen, wenn Sie mithelfen, dies alles einzuhalten.

17. Oktober – Ladies Markt im Lokschuppen

17. Oktober - Ladies Markt im LokschuppenEndlich ist es nach anderthalb Jahren wieder soweit. Am Sonntag, den 17. Oktober 2021, findet von 10 bis 16 Uhr unser beliebter Ladies Markt im historischen Lokschuppen Hochdahl statt. Der Eintritt ist frei!

Das ist ein 2nd-Hand-Mode Markt rund um die Frau. Die Angebote lassen Frauenherzen höherschlagen. Hier ist für jede Frau etwas dabei – hochwertige Kleidung in allen Größen sowie Schmuck und schicke Modeaccessoires.

Verbinden Sie den Besuch im Lokschuppen mit einem Kaffee im schönen Ambiente des „Zugcafés“, wo es zum Kaffee auch selbstgebackenen Kuchen gibt.

 

Den Ladies Markt führen wir als 2-G-Veranstaltung durch, d. h. nur Geimpfte und Genesene haben Zutritt. Das gilt auch für unsere Ausstellerinnen. Damit möchten wir bestmögliche Voraussetzungen schaffen, dass sich alle beim Besuch sicher fühlen. Wir bitten alle, den entsprechenden Nachweis beim Eingang vorzuzeigen. Selbstverständlich ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes lt. Coronaschutzverordnung Pflicht. Auch erfolgt die Besucherführung mit separat getrenntem Ein- und Ausgang. Wir würden uns freuen, wenn Sie mithelfen, dies alles einzuhalten.

„Alles in Bewegung“ – Erster Aktionstag der Bergischen Museen am 03.10.

„Alles in Bewegung“ – Erster Aktionstag der Bergischen Museen am 03.10.Am Sonntag, 3. Oktober lädt das Netzwerk Bergische Museen zu seinem ersten Aktionstag ein. Von 11 bis 17 Uhr erwartet Sie auf dem Außengelände des Bergischen Museums für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Burggraben 19, 51429 Bergisch Gladbach ein buntes Programm rund um unser Motto „Alles in Bewegung“.  Gemeinsam mit neun weiteren Museen stellt sich der Lokschuppen Hochdahl mit Mitmachaktionen und einem bunten Programm für Groß und Klein vor.

Ganztägig können Sie an einem Glücksrad Fragen zu Mobilität & Klimaschutz beantworten, beim „Ding von Damals“ alte Alltagsobjekte neu entdecken, einen Quiz rund um die „Dröppelminna“ bestehen, in einem Workshop einen eigenen Poststempel herstellen, „Sprachen der Welt“ erraten, mit Eisenbahnermützen und weiteren Utensilien Erinnerungsfotos machen, eine Schienensäge ausprobieren,eine Dampfmaschine in Aktion sehen, eigene Buttons herstellen, historische Filme und Fotos zur Mobilität vom 19. Jahrhundert bis in die 1920er Jahre anschauen – und dabei die bunte Museumsszene im Bergischen Land kennenlernen!

12:30 und 14:30 Uhr: Bau von Lego-Solarautos

Der Eintritt in das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe ist an diesem Tag frei.

 

 

26.09. Museumstag im Lokschuppen Hochdahl

Auch im September ist das Museum im Lokschuppen Hochdahl am vierten Sonntag, und zwar am 26. September geöffnet.

26.09. Museumstag im Lokschuppen HochdahlDieses Mal steht die Geschichte der ersten Eisenbahn in Westdeutschland im Mittelpunkt. Es gibt Antworten auf die Fragen zum Bau der Bahn, zur Streckenführung gerade über Hochdahl und zu den technischen Besonderheiten des Seilzugbetriebs zwischen Erkrath und Hochdahl. Beantwortet wird auch die Frage, warum in Hochdahl überhaupt ein Lokschuppen, noch dazu einer aus dem Jahre 1864, steht. Unsere Fahrzeuge sind im Außengelände aufgestellt. Das Lokschuppen-Team erläutert gern die Geschichte der einzelnen Fahrzeuge und unserer restaurierten Güterwagen.

Die großen und kleinen Besucher erleben an der historischen Fahrkartenausgabe und am Schottereck viel Spannendes rund um die Eisenbahntechnik.

Der Bahnladen am historischen Bahnsteig freut sich, wie an jedem Museumstag, über zahlreiche Interessenten und Käufer. Dort werden auch einige der Fahrzeuge als kleines Magnetbild angeboten.

Leider ist am 26. September unser Zugcafe geschlossen.

Das Museum ist von 11 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

 

Lokschuppen bei der neanderland Museumsnacht dabei

Lokschuppen bei der neanderland Museumsnacht dabeiZur Museumsnacht im Kreis Mettmann am Freitag, den 24. September haben Besucher die Möglichkeit unsere Fahrzeughalle und den historischen Bahnsteig zu besichtigen. Präsentiert werden Loks und Waggons auf unserem Gelände. Auf dem Historischen Bahnsteig gibt es Präsentationen zur regionalen Eisenbahngeschichte zwischen Düsseldorf, Erkrath, Mettmann und Wuppertal gezeigt. Der Museumsverein öffnet seinen Bahnladen. Besichtigungen des denkmalgeschützten Lokschuppens sind im Rahmen einer kleinen Führung möglich. Dort bietet sich die Gelegenheit, die historische Fahrkartenausgabe mit dem Originalschalter aus dem Bahnhof Erkrath zu sehen. Hier kann man erleben, wie man früher eine Fahrkarte gekauft hat.

Zur Stärkung gibt es in unserer Fahrzeughalle die Lokschuppen-Bratwurst und Getränke.

Leider muss der angekündigte Modellbahn-Flohmarkt ausfallen und auch unser Zugcafe bleibt geschlossen.

 

Die neanderland Museumsnacht findet von 18 bis 23 Uhr statt.