Aktuelles

Wir trauern um Hans Willi Vollmer.
Hans Willi verstarb am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren. Bis zu seinem Umzug nach Aachen war er einer der Aktivposten unseres Museumsteams. Als findiger Techniker, insbesondere für E-Technik, hatte er maßgeblichen Anteil am Aufbau des Eisenbahn- und Heimatmuseums. Die beiden Museumsloks Köf und MV3 holte er nach zähen Verhandlungen und mit eigenem finanziellen Einsatz nach Hochdahl.
Wir werden dich, lieber Hans Willi, nicht vergessen – fahre wohl, wo immer du jetzt auch bist.

Frohe Ostern

Der Lokschuppen Hochdahl wünscht allen ein Frohes Osterfest.

Am nächsten Sonntag, den 23. April starten wir in unsere neue Saison. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns weiterhin unterstützen und uns am 23. April oder einem der anderen Museumsöffnungstage besuchen würden.

Entdecken Sie, was sich bei unseren Fahrzeugen tut! Schauen Sie sich den restaurierten Henkel-Waggon an! Besuchen Sie unseren neuen Bahnladen an der historischen Bahnsteighalle!

Wir haben uns auch für dieses Jahr viel vorgenommen.

Bahnladen ist umgezogen

Unserer Bahnladen ist im Museumsgelände umgezogen. Er befindet sich jetzt im Gebäude neben dem Bahnsteig auf der ersten Etage, Eingang Westseite.
Mehr Platz und Übersichtlichkeit für unser Angebot an Büchern, Lampen, Schildern, Postkarten etc
Am kommenden Sonntag den 19.3.2017 haben wir von 11-16 Uhr geöffnet. Während dieser Zeit findet im Lokschuppen der Adler-Spielzeugmarkt statt.

Feuerwehrübung

Anfang März gab es eine Übung des Löschzug Millrath der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Erkrath. Schwerpunkt der Übung war die Rettung einer Person, die zwischen die Lok und einen Wagen geraten ist. Ein Szenario, welches sich abseits der Bahngleise nur am Bahnsteig auf dem Lokschuppengelände realitätsnah darstellen ließ.  Eine wichtige Sache, denn in Erkrath gibt es neben mehreren Kilometern Eisenbahnstrecke auch 4 Bahnhöfe bzw. Haltepunkte.

Foto: Robin Schäfer

Mehr

Zeitreise durch 175 Jahre Erkrather Eisenbahngeschichte

Zeitreise durch 175 Jahre Erkrather Eisenbahngeschichte

Uli Schimschocks Vortrag begeistert Gäste der Hospizkulturkneipe

Anfang Januar hielt unser Vereinsmitglied Uli Schimschock vor rund 25 Gästen in der Hospizkulturkneipe einen Vortrag zur Erkrather Eisenbahngeschichte. Die Strecke zwischen Düsseldorf und Wuppertal ist seit 175 Jahren in Betrieb und hat auch zur Entwicklung und regionalen Geschichte Erkraths und seiner Stadtteile beigetragen.

Hier gehts zum Franziskus-Hospiz Hochdahl

Foto: Eduard Jusinski